Pixar Wiki
Advertisement

James "Jimmy" P. "Sulley" Sullivan ist eine der Hauptfiguren von Die Monster AG und seinen Vorgänger Monster Uni. Er ist ein riesiges Monster mit zotteligem türkisfarbenem Fell mit lila Flecken, zwei kleinen Hörnern auf dem Kopf und einem langen Schwanz.

Auftritte[]

Die Monster AG[]

Sulley war der oberste Schrecker von der Monster AG und hatte natürlich Angst vor Menschen aufgrund ihrer gerüchteweise "giftigen Berührung", die selbst die größten Monster im Nu töten konnte... bis er Boo traf, ein menschliches Mädchen, das ihren Weg in die Monsterwelt und in die Fabrik fand. Sulley, der anfangs zögerte, wurde zu Boos Beschützer und erhielt eine väterliche Rolle für das Mädchen. Ständig besorgt um sie und beschützt sie vor Schaden, während er gleichzeitig das Geheimnis lüftet, dass die Menschen nicht so tödlich sind wie gemunkelt.

Anfänglich behandelte er Boo wie ein Haustier, bis er sich schließlich für sie interessierte und die Aufmerksamkeit von einem eifersüchtigen Mike ablenkte. Randall Boggs, Sulleys Erzfeind, der ebenfalls der oberste Schrecker sein will, versucht, Boo in einem Experiment zu benutzen, um Schreie für die wachsende Energiekrise, die auf ihre Schreie angewiesen ist, gewaltsam zu extrahieren, und riskiert damit seine Freundschaft mit Mike. Sulleys Scham verwandelt sich jedoch in Schock, als er erkennt, dass der Boss, mit dem er sich immer gut verstanden hatte, nicht der gute Mann ist, für den er ihn gehalten hat, als Waternoose ihn und Mike in die Menschenwelt verbannt, da er heimlich als Randalls Partner gearbeitet hat. Trotzdem tut Sulley alles, um zurück in die Monsterwelt zu kommen und Boo zu retten, und verlässt sogar Mike, der sich weigert, mitzukommen.

Als er Randall zurück in Monstropolis begegnet, versucht Sulley, Boo zu retten, und legt sich kurz mit dem rivalisierenden Scarer an, bis das Eingreifen von Mike (der Sulley zurück gefolgt ist, um sich zu entschuldigen) Sulley die Oberhand gibt und Randall k.o. schlägt. Wieder vereint suchen Mike, Sulley und Boo die Türen zu Boos Zimmer; als Randall sie einholt, hilft Boo, Randall zu besiegen und die Gruppe schickt Randall in eine der Türen, wodurch er in der menschlichen Welt gefangen wird. Als das Trio zurückkehrt, versucht Waternoose, den Plan auszuführen; er folgt Sulley und Boo zurück in Boos Zimmer, um das junge Mädchen zu entführen. Es stellt sich jedoch heraus, dass Sulley Mr. Waternoose ausgetrickst hat, damit er Randalls Plan gesteht und als Randalls Handlanger arbeitet, während Mike das Geständnis aufnimmt und es süffisant den beobachtenden KSA-Agenten vorspielt, die er angeblich "abgelenkt" hat. Sofort wendet sich die KSA gegen Mr. Waternoose und verhaftet ihn, weil er mit Randall konspiriert hat. Nachdem die verdeckte KSA-Agentin Roz erklärt, dass Boos Tür zerstört werden muss, nachdem Boo sicher nach Hause zurückgekehrt ist, ist Sulley untröstlich und gibt Boo einen liebevollen Abschied, und ist noch niedergeschlagener, da das ganze Fiasko die Fabrik stilllegen wird. Schnell holt er sich ein Stück der Tür zurück, ohne dass es jemand bemerkt.

Doch eine beiläufige Bemerkung von Mike und eine Beobachtung, die er gemacht hatte, hilft Sulley zu erkennen, dass das Lachen der Menschenkinder zehnmal stärker ist als Schreie. Er schafft es, die Firma nicht nur zu retten, sondern zu revolutionieren, indem er die Monster dazu bringt, Kinder zum Lachen zu bringen, anstatt sie zu erschrecken, und so die Energiekrise von Monstropolis zu lösen. Außerdem wird Sully der neue CEO der Firma. Trotz seines Erfolges hält Sulley traurig an einem Stück von Boos Tür und einer Zeichnung fest, die sie von ihm und ihr beim Händchenhalten gemacht hat, aber Mike offenbart ihm, dass er es nach vielen Versuchen und Irrtümern (zu sehen an den ganzen Verbänden an seiner Hand) geschafft hat, Boos Tür wiederherzustellen, bis auf das Stück, das Sulley noch hat (die Tür wird nicht funktionieren, wenn sie nicht jedes Stück hat). Sulley setzt das Teil an seinen Platz, reaktiviert Boos Tür und tritt hindurch. Zu seiner Freude ist er mit Boo wiedervereint.

Die Monster Uni[]

Er gibt ein wildes Debüt, indem er den ersten Kurs mit einem Brüllen unterbricht, sich entschuldigt und sagt, er habe jemanden "brüllen" sagen hören und einfach losgelegt. Hier gibt er sich als Sohn von Bill Sullivan, einem berühmten Schrecker, zu erkennen und bittet einen Mitschüler um einen Bleistift, da er seine Sachen vergessen hat, aber er benutzt ihn nur als Zahnstocher. Sulley leistete kaum Arbeit in seinen Klassen und verließ sich stattdessen auf sein Familienerbe und seine natürlichen Fähigkeiten. Er verbrachte seine Zeit lieber damit, herumzualbern und Streiche zu spielen, wie zum Beispiel das Maskottchen des rivalisierenden Colleges Schreck-Tech zu entführen. Indem er das Maskottchen versteckt, schleicht er sich versehentlich in das Zimmer eines Mitschülers von Schreck-Tech, Mike Glotzkowski, was zu einer wahnsinnigen Verfolgungsjagd führt, als das Schwein wegläuft. Seine Fähigkeiten und sein familiärer Ruf sorgen dafür, dass er von ROR, der führenden Studentenverbindung auf dem Campus, erkannt und aufgenommen wird.

Allerdings wird Sulley bald von Mike in seinen Klassen in den Schatten gestellt (weil Sulley sich nicht wirklich anstrengt), was dazu führt, dass ROR erwägt, ihm die Mitgliedschaft zu entziehen. Schließlich gerät Mikes und Sulleys kleinliche Rivalität außer Kontrolle und verursacht einen Fehler während der Abschlussprüfung, als Sulley, während die beiden versuchen, den anderen zu erschrecken, versehentlich Dekanin Hardscrabbles wertvollen Schreikanister umwirft und ruiniert. Dekanin Hardscrabble prüft die beiden auf der Stelle und lässt zuerst Mike durchfallen, bevor er sich an Sulley wendet.

Er brüllt los und Hardscrabble erklärt, dass seine Methode nicht funktioniert, um das hypothetische Kind zum Schreien zu bringen, und bemerkt, dass er die Wichtigkeit der Studie missachtet, was dazu führt, dass sie ihn ebenfalls aus dem Programm entlässt. Sulley versucht, Hardscrabble umzustimmen, indem er sie daran erinnert, dass er ein Sullivan ist, aber sie sagt nur, dass seine Familie sehr enttäuscht sein wird. Sulley bemerkt, dass Worthington und seine Burschenschaftler ohne ein Wort zu ihm gehen. Sulley gibt Mike sofort die Schuld für sein Versagen (obwohl Sulley derjenige war, der den Streit angefangen hat) und stürmt davon.

Im nächsten Semester sind Mike und Sulley nun beide in einem langweiligen Kurs für den Umgang mit Schreikanistern, aber Sulley gibt Mike immer noch die Schuld, was sich darin zeigt, dass er ihn ständig anglotzt und einen Kanister in seiner Hand zerdrückt. Später sieht er jedoch, wie Mike loseilt, um Omega Kreischma für die Schreckspiele zu gewinnen, und dabei eine Wette mit Hardscrabble abschließt, und sie vereinbaren folgende Bedingungen: Wenn Omega Kreischma gewinnt, wird Hardscrabble das ganze Team in das Scaring-Programm aufnehmen, aber wenn sie verlieren, wird Mike die Monsters University verlassen. Aber dann erwähnt Hardscrabble, dass ihm ein Mitglied fehlt, um sich zu qualifizieren, und Sulley ergreift diese Gelegenheit und bringt sich selbstgefällig in das Team ein, weil Mike keine Wahl hat, und qualifiziert Omega Kreischma für die Spiele. Aber nachdem er die Omega Kreischma-Mitglieder kennengelernt hat, ist Sulley besorgt, denn Omega Kreischma ist nicht dafür bekannt, furchteinflößend zu sein, aber Mike trainiert sie für die Spiele.

Sulleys und Mikes Rivalität untereinander kostet sie jedoch fast das Verlieren der ersten Runde der Spiele; sie haben Glück, als sich herausstellt, dass Jaws Theta Chi betrogen hatte, wodurch sie disqualifiziert wurden und Omega Kreischma wieder in die Spiele kam. In der nächsten Runde verlieren sie fast, als Mike darauf besteht, dass das Team allein seiner Führung folgt, und nur wenn die anderen Mitglieder von Omega Kreischma zusammenarbeiten, kommen sie weiter. Doch nach der Veranstaltung werden sie von Python Nu Kappa auf eine Party aufmerksam gemacht und gefragt, ob sie mitkommen wollen. Mike besteht darauf, dass sie hingehen, da er glaubt, dass sie dort anerkannt werden.

Während der Party, die im ROR-Haus stattfindet, spielen die RORs Omega Kreischma einen Streich und demütigen sie vor der ganzen Universität. Sulley sagt Mike, dass er aufhören muss, es zu versuchen und sagt, dass Mike die Monster hart trainieren kann, so viel er will, aber er kann nicht ändern, wer sie sind, woraufhin die anderen Teammitglieder sagen, dass sie seinem Standpunkt zustimmen. Als der Rest des Teams entmutigt ist, nimmt Mike sie auf einen "Ausflug" in die Monsters Inc. mit, um ihre Stimmung zu heben, was dazu führt, dass Mike und Sulley einander verstehen und beginnen, Freunde zu werden. Sie fangen auch an, die anderen Mitglieder und ihre Fähigkeiten zu schätzen, da sie dem Team nur beigetreten sind, um wieder ins Programm zu kommen.

Dank der Zusammenarbeit von Mike und Sulley schafft es Omega Kreischma in die Finalrunde gegen ROR. Aber in der Nacht vor der Finalrunde spricht Sulley mit Hardscrabble und hofft, dass es keinen Ärger gibt, wenn Omega Kreischma gewinnt und sie im Scaring-Programm sind. Aber Hardscrabble sagt ihm, dass jedes Mitglied von Omega Kreischma vor der ganzen Schule beweisen muss, dass sie unbestreitbar furchteinflößend sind - und ihrer professionellen Meinung nach, sagt sie ihm, dass einer von ihnen es nicht ist. Sulley erkennt, dass sie von Mike spricht und versucht, Mikes Würdigkeit zu verteidigen, aber Hardscrabble fragt ihn fordernd, ob er selbst denkt, dass Mike furchterregend ist, was Sulley sprachlos macht, weil er es ehrlich gesagt nicht tut. Bevor Mike und Sulley ins Bett gehen, versucht er, Mike im Brüllen zu trainieren, "tief zu graben und das Furchterregende herauszulassen", und trotz Mikes Bemühungen glaubt Sulley nicht, dass Mike furchterregend sein kann, obwohl er es Mike nicht sagt, um seine Frustration zu verhindern.

In der letzten Runde manipuliert er also die Einstellungen des Schrecksimulators und stellt ihn auf "leicht", damit Mike eine perfekte Punktzahl erreichen kann und Omega Kreischma das Turnier gewinnt. Als Mike dies bemerkt, ist er untröstlich und wütend und beschuldigt Sulley, genau wie Hardscrabble zu sein. Sulley versucht, seine Handlungen zu verteidigen und beleidigt Mike, indem er sagt, dass er nicht das Zeug dazu hat, furchteinflößend zu sein, was Mike zutiefst verletzt und der Rest des Omega Kreischmas schämt sich gleichermaßen, dass Sulley ihren Sieg durch Betrug ruiniert hat und lässt die unverdiente Trophäe zurück, da er weiß, dass sie von vornherein nie gewinnen würden.

Sulley lehnt RORs Versuch ab, ihn wieder in die Verbindung aufzunehmen, und gesteht Dekanin Hardscrabble aus Schuldgefühlen den Betrug. Der wütende Hardscrabble fordert ihn auf, den Campus bis morgen zu verlassen und nennt ihn eine Schande für die Monster Universität und seine Familie.

In diesem Moment hören sie einen Alarm, dass jemand in das Türlabor eingebrochen ist, und Sulley erkennt schnell, dass Mike in die Menschenwelt eingedrungen ist, um sich furchterregend zu beweisen. Er spürt, dass Mike in großer Gefahr sein wird und schafft es, einzudringen, nachdem Don eine Ablenkung gegen Hardscrabble macht.

Sulley kommt im Lager an und sucht nach Mike. Im Camp ist die Polizei auf der Suche nach Eindringlingen angekommen und Sulley wird für einen Bären gehalten und in den Wald gejagt, was die Ranger dazu bringt, die Verfolgung aufzugeben. Sulley findet Mike am See, und er entschuldigt sich für das, was er getan hat, aber Mike beschuldigt ihn, nicht zu verstehen, wie er sich fühlt, und sagt, dass Monster wie Sulley, ein Sullivan, es leicht haben. Hier gesteht Sulley seine Fehler ein, dass er versagt hat und aus dem Programm geworfen wurde, und dass er so viel Angst hatte, alle im Stich zu lassen, dass er zu Betrug und Lügen griff. Sulley erzählt Mike dann, dass er nicht der einzige Versager ist, dass er (Sulley) sich ängstlich verhält, weil er Angst vor den Erwartungen hat, denen er gerecht werden muss, und wie seine Familie ihn um ihres Vermächtnisses willen unter Druck setzt. Als Mike fragt, warum er das nie zuvor gesagt hat, sagt Sulley: "Weil... [sie] vorher keine Freunde waren."

Als sie die Polizisten kommen sehen, rennen beide zurück zum Lager, um zur Universität zurückzukehren. Dekan Hardscrabble deaktiviert jedoch die Tür, bis die Behörden eintreffen, und hält Mike und Sulley in der Menschenwelt gefangen.

Mike ersinnt einen Plan, um so viel Schreienergie zu erzeugen, dass sie die Tür von ihrer Seite aus antreiben können. Indem er Sulleys natürliche Fähigkeiten mit Mikes technischem Wissen kombiniert, überredet Mike Sulley, ihm zu folgen. Sie machen viele gruselige Geräusche, und schließlich, als die Ranger ängstlich genug sind, platzt Sulley aus heiterem Himmel heraus und lässt ein furchterregendes Gebrüll los. Die beiden schaffen es, die Parkranger so sehr zu erschrecken, dass sie nicht nur die Tür mit Strom versorgen können, sondern es auch schaffen, die Tür explosionsartig zu zerstören, weil sie sie mit überschüssiger Energie überladen, während sie hinausstürmen. Dies führt dazu, dass Mike und Sulley von der KSA verhaftet werden und somit aus der Monster Universität vertrieben werden.

Während sie Monster Universität verlassen, taucht unerwartet Dekanin Hardscrabble auf, der sie ermutigt, weiterhin "Leute zu überraschen" und ihnen indirekt die Möglichkeit gibt, bei einer Gruselfirma zu arbeiten. Der Film endet damit, dass Mike und Sulley einen Job bei der Monster AG als Postboten annehmen. Während des Abspanns wird gezeigt, dass die beiden vom Postboten zu einem effizienten Schreckteam aufsteigen.

Monster bei der Arbeit[]

folgt...

Trivia[]

  • Im Prequel Monster Uni heißt es, dass er 18 Jahre alt ist, im ersten Film ist er also wahrscheinlich 28 Jahre alt.
  • Laut seiner Schrecker-Karte wurde er am 17. August geboren und stammt aus Sludge Falls.
  • Sulleys Design soll auf dem eines prähistorischen Riesengrundfaultiers basieren.
  • Körperlich hat Sulley 5.475.458 Haare auf seinem Körper. Er wiegt 985 Pfund.
  • In der Monster Uni wird bekannt, dass Sulleys Vater Bill Sullivan heißt.
Advertisement